Langzeitfolgen der Krebsbehandlung – Filmbeitrag in der ARD über „Survivors“

Der Preis des Überlebens

Eine Überschrift, die wir als Betroffene oft lesen… Immer mehr Patienten überleben dank moderner, zielgerichteter Therapien. Schattenseiten der Therapien ist die Heilung um jeden Preis: Viele der ehemalige Patienten sind vom Krebs geheilt, aber nicht gesund. Ihr Risiko für weitere Tumorerkrankungen ist teilweise enorm erhöht, sie haben Herzprobleme, ihre Kräfte kehren manchmal nie mehr vollständig zurück.

Der Film zeigt das Schicksal der zwölfjährigen Melina (Leukämie) und von Holger Bassarek (ebenfalls Leukämie), der nach 20 Jahren Überleben an Knochenkrebs erkrankte und viele weitere Beeinträchtigungen im Alltag hat. Ihr findet ihn hier.

Bisher gab es kaum Anlaufstellen. Doch das ändert sich: Das Uniklinikum Freiburg ist eine der ersten Kliniken in Deutschland, die sich der Beratung von Langzeitüberlebenden widmet. Die Onkologen dort bauen eine „Vorsorgesprechstunde für junge Erwachsene“ auf. Es geht um die Frage: Was beeinträchtigt die Lebensqualität der ehemaligen Patienten? Was bedroht ihre Gesundheit? Regelmäßige Kontrollen sollen helfen, Erkrankungen wie Herzprobleme oder Knochenabbau frühzeitig zu erkennen. Und die Klinik bietet den Patienten obendrein psychologische Hilfe an.

Übrigens beinhaltet die Sendung weitere interessante Beiträge zum Thema Krebs:
Warum bekommen wir Krebs?
Immuntherapie gegen Krebs
Krebsrisiko senken

 

Share on FacebookEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.