Schlagwort-Archive: Langzeitüberlebende

Endlich: Nachsorgesprechstunde für Langzeitüberlebende am Vivantes Klinikum Neukölln

Dr. Til Kiderlen (c) Vivantes. Fotograf: Werner Popp.

I’m a Survivor!

Vivantes schließt in Berlin endlich eine große Versorgungslücke: Seit Oktober 2018 bietet das Vivantes Tumorzentrum am Klinikum Neukölln eine onkologische Nachsorgesprechstunde an – mit den Zielgruppen Langzeitüberlebende und Patient*innen, die eine intensivierte Nachsorge benötigen. Es ist die erste Sprechstunde dieser Art in Berlin. Am 27. März 2019 diskutierte Dr. med. Til Kiderlen, Mitinitiator der neuen Sprechstunde, mit uns beim Selbsthilfe-Treffen über den Nachsorgebedarf von Krebsüberlebenden. Susannah berichtet.

Weiterlesen

German Cancer Survivors Day 2018

Wir engagieren uns beim 4. German Cancer Survivors Day

Wir können ein Lied davon singen: Auch wenn die Krebstherapie überstanden ist, heißt das längst nicht, dass alles wieder beim Alten ist. Jetzt geht es darum, die Erlebnisse zu verarbeiten, wieder mit der Familie und Freund*innen in den Alltag zu finden und den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben zu bewältigen.

Wie sich der Alltag durch den Krebs verändert und welche ganz persönlichen Strategien bei der Bewältigung der Krankheit helfen können, thematisiert der 4. German Cancer Survivors Day am 7. Juni 2018. Auf der Veranstaltung im Sony Center Berlin am Potsdamer Platz schildern Krebsüberlebende ihre persönlichen Erfahrungen − in Interviews und Gesprächen mit Expert*innen und Politiker*innen.

Weiterlesen

Fatigue nach Krebs verändert das Leben – Beitrag im Deutschlandfunk

Interview über Fatigue in der Radiosendung „Lebenszeit“  

Durch die Fatigue hat sich Sabines Leben grundlegend verändert. Während sie früher viel gereist ist – beruflich und privat – ist sie heute an ihre Wohnung gebunden. Sie ist ungewollt zur Stubenhockerin geworden. In der Sendung „Lebenszeit“ im Deutschlandfunk berichtet Sabine über die Herausforderungen, die die Fatigue mit sich bringt.

Weiterlesen

Studie über junge Erwachsene mit Krebs, AYA Leipzig

„Ich bin doch noch so jung!“ –
Studie über Lebenszufriedenheit, Versorgungssituation und Unterstützungsbedarf

Deutschlandweit fallen etwa 3% der Krebsneuerkrankungen auf junge Menschen zwischen 18 und 39 Jahren. Die Betroffenen entsprechen in vielerlei Hinsicht weder dem typischen Patientenprofil der Erwachsenen-Onkologie noch dem der Kinderonkologie.

AYA LEIPZIG untersucht mit der Studie die Lebenszufriedenheit, Versorgungssituation und den Unterstützungsbedarf von Krebspatienten, die im Alter von 18-39 Jahren an Krebs erkrankt sind. Die Deutsche Krebshilfe e.V. fördert das Forschungsprojekt von Januar 2014 bis Dezember 2016.

Weiterlesen

„Report Mainz“ (ARD) berichtet über Armut nach Krebs

Krebs macht arm

report_mainz_armut

Foto: Screenshot

Das Armutsrisiko ist für viele die größte Herausforderung, wenn sie den Krebs besiegt haben. Laut einer Studie leiden 35 Prozent der Patienten unter finanziellen Problemen. Das ARD Magazin „REPORT MAINZ“ berichtet in der Sendung vom 23.6.2015  über „Armut durch Krebs“ Weiterlesen