Schlagwort-Archive: Theater

Reich beschenkt und neu inspiriert auf dem 2. Tag der Berliner Krebsselbsthilfe

Christine (2. v. l) am Infostand. (c) Christina Zück: Tag der Berliner Krebsselbsthilfe 2019, aus der Serie Oncopolicy

Christine (2. v. l) am Infostand. (c) Christina Zück: Tag der Berliner Krebsselbsthilfe 2019, aus der Serie Oncopolicy

Christine berichtet vom Zusammengehörigkeitsgefühl durch den Austausch, das Tanzen und Theaterspielen mit anderen Betroffenen

Zu wissen, dass wir mit unseren Erfahrungen und Ängsten nicht alleine sind, tut gut. Krebspatient*innen und ihren Angehörigen ganz besonders. Unter dem Motto „Gemeinsam stärker“ fand am 9. März 2019 der 2. Tag der Berliner Krebsselbsthilfe in der TU Berlin statt. Leben nach Krebs! e.V. war mit einem Infostand vertreten. In diesem Beitrag berichtet unser Mitglied Christine, die zum ersten Mal dabei war, von ihren Erfahrungen.

Mein Besuch beim Tag der Berliner Krebsselbsthilfe am 9. März 2019 war ein voller Erfolg, denn ich bin mit einem Lächeln nach Hause gegangen. Ich war vor allem deswegen dort, um neue Kontakte zu knüpfen und alte Kontakte zu pflegen. Ich wollte weitere Tipps und Infos sammeln und mit Spaß an den Workshops teilnehmen. Am Ende des Tages fühlte ich mich wie in eine große Familie integriert und aufgehoben, wurde reich beschenkt und neu inspiriert.

Weiterlesen

The show must go on: Theater als Therapie bei Krebs

putevodnik / Pixabay

Ein theaterpädagogisches Projekt für Krebserkrankte 

Als Krebspatient*in fühlt man sich manchmal wie im falschen Film. Oder wie auf einer Theaterbühne … Eine neue Berliner Selbsthilfegruppe tauscht Erfahrungen, Gefühle und Gedanken aus und bringt sie dann gemeinsam auf die Bühne. Das Projekt wird vom Charité Comprehensive Cancer Center unterstützt und von der AOK finanziert und von der SEKIS Tempelhof-Schöneberg unterstützt. Wolltet ihr nicht schon immer auf die Bühne?! 

In diesem Gastbeitrag stellt die leitende Theaterpädagogin, die gern anonym bleiben möchte, das neue Projekt vor. 

Flow durch Theater

Theater, also Kunst  da stimme ich dem Beitrag von Caroline Kambach zu  ist die „beste Medizin“. So denke ich Theaterpädagogin und seit fünf Jahren an Krebs erkrankt auch. Theater zu spielen war für mich schon als Jugendliche die Möglichkeit, mich auszudrücken, Gefühle zu äußern und in den „Flow“ zu kommen: Momente intensiv zu erleben, die Welt drum herum mal zu vergessen und jemand anderer zu sein. Ganz einfach: mich glücklich zu machen und Spaß zu haben.

Weiterlesen